Conserverie & Moutarderie Belge

Conserverie & Moutarderie Belge verstärkt den bio-veganen Trend

 

Die Conserverie & Moutarderie Belge (CMB) hat ihren Sitz in Raeren, einer Gemeinde in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens an der Grenze zu Aachen, und stellt Saucen, Dressings, Senf und Brotaufstriche her. Das neue junge Führungstrio des Familienunternehmens setzt auf Nachhaltigkeit und möchte vegetarische Produkte in Bio-Qualität fördern.

 

Die Geschichte des Unternehmens reicht bis in die Nachkriegszeit zurück: 1953 wurde die Konserven- und Senffabrik von Maria und Franz Schumacher unter dem Namen ‚Gloria‘ gegründet. Die erste Produktion war noch ganz auf Senf und Hühnerfrikassee spezialisiert, doch nach und nach kamen auch andere Fertiggerichte, Mayonnaisen und Soßen hinzu. 1984 übernahmen Elvira und Philippe Renson, die Tochter und der Schwiegersohn der Gründer, das Unternehmen und setzten die Strategie der Produktinnovation als Reaktion auf die sich ändernde Marktnachfrage fort.

Seit etwa zehn Jahren wird das Unternehmen in der dritten Generation von den Brüdern Laurent und Raphaël Renson sowie seit 2017 von ihrer jüngeren Schwester Rachel Renson vertreten. Mit den jungen Geschäftsführern wurden Fragen der Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Produktion gerückt. Vor sechs Jahren begann CMB mit der Herstellung von Bio-Produkten, und mittlerweile werden bereits rund 40 % der 150 Artikel in Bio-Qualität produziert. Das Ziel der Geschwister ist es zudem, das gesamte Sortiment auf vegetarische Ernährung umzustellen, einschließlich der Fertigprodukte.